Limburg-Weilburg. Nicht zuletzt wegen der Naturkatastrophen mit ihren schrecklichen Folgen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben die Fraktionen von CDU und SPD zur Kreistagssitzung am 10. September beantragt, dass der Kreisausschuss präventiv die im Landkreis vorhandenen Strukturen und Mechanismen für den Fall von vergleichbaren Witterungsereignissen in den Blick nimmt und deren Leistungsfähigkeit überprüft.

„Neben den zahlreichen Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen für die betroffenen Regionen, die aus dem Landkreis Limburg-Weilburg heraus geleistet werden, ist es unabdingbar, dass wir uns nun auch selbst ein Bild von der Situation bei uns vor Ort machen, um auf Unwetterlagen gut vorbereitet zu sein,“ so der Fraktionsvorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Christian Wendel. Hierzu soll der Kreisausschuss prüfen, inwieweit im Landkreis Limburg-Weilburg erhöhte Gefährdungspotentiale durch Hochwasser oder Starkregenereignisse bestehen.

Unter Bewertung der Flut- und Hochwasserereignisse in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz soll der Kreisausschuss präventiv weitere Prüfungen vornehmen. „Durch verschiedenste Szenarien, Handlungsanweisungen, Evakuierungspläne sowie Warnabfolgen und Warnmedien (insbesondere stationäre Warnsysteme) müssen wir abschätzen, inwieweit wir für solche Katastrophen vorbereitet sind und ggf. nachsteuern müssen,“ so Tobias Grän, Vorsitzender des CDU-Arbeitskreises Umwelt, Energieversorgung und Landwirtschaft. Dabei müssen viele Fragen beantwortet werden, wie zum Beispiel auch die Frage „wie das Meldesystem funktioniert, wenn alle technischen Verbindungen (Funk- und Telefonnetze) zusammengebrochen sind?“ so Grän weiter.

Sofern nötig müssten auch Strukturen, Regelungen und Abläufe überdacht werden. „Selbstverständlich müssen die Prüfungen unter Einbeziehung der Städte und Gemeinden sowie der Katastrophen- und Zivilschutzorganisationen erfolgen. Die Ergebnisse sollen anschließend zeitnah in den zuständigen Ausschüssen vorgestellt werden“, so Grän und Wendel abschließend.
Weitere Informationen zur Arbeit der CDU-Kreistagsfraktion finden Sie unter www.cdu-limburg-weilburg.de. Zudem steht der Pressesprecher Tarik Cinar sehr gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Kontaktperson

Tarik Cinar

Geschäftsführer

+49 6431 2856111
Tarik.Cinar@limburg-weilburg.cdu.de

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag