In Willingen (Upland) wurde auf dem 115. Parteitag der CDU Hessen der Weilburger Bürgermeister und stellv. Vorsitzender der CDU Limburg-Weilburg Dr. Johannes Hanisch als Beisitzer im Landesvorstand gewählt.

Willingen (Upland) / Limburg-Weilburg. Am vergangenen Samstag fand unter strengen Hygiene-Richtlinien der Landesparteitag 2020 der CDU Hessen mit wichtigen Vorstandswahlen in Willingen (Upland) statt. Der Parteitag wurde in zwei nebeneinander liegenden Hallen abgehalten, nur so konnten die Abstände zwischen den Delegierten aus ganz Hessen eingehalten werden. Auch aus dem Landkreis Limburg-Weilburg waren 15 Vertreter der heimischen CDU angereist, um über die neue Führung der Landespartei mitzuentscheiden. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier wurde mit über 90 Prozent im Amt des Parteivorsitzenden bestätigt. Neben dem Landesvorsitzenden wurden auch alle anderen Positionen neu vergeben. So wurde Dr. Johannes Hanisch, Bürgermeister von Weilburg und stellv. CDU-Kreisvorsitzender, als Beisitzer des neuen CDU-Landesvorstandes gewählt. Der Kreisvorstand der CDU Limburg-Weilburg hatte Hanisch im März für die Wahl des Landesvorstandes nominiert. Seine Kandidatur wurde auch von der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Hessen und der Mittelstandsunion Hessen unterstützt. Andreas Hofmeister, Kreisvorsitzender der CDU Limburg-Weilburg und Landtagsabgeordneter, gratulierte Bürgermeister Hanisch als einer der ersten: „Ich freue mich sehr für Johannes Hanisch. Er hat die Kompetenz und den nötigen Gestaltungswillen für den Landesvorstand. Wir sind froh eine starke Stimme aus unserem Kreisverband in den Landesvorstand entsenden zu können!“.

Auch Tarik Cinar, Kreisgeschäftsführer der CDU Limburg-Weilburg, zog ein positives Fazit am Ende des Parteitages: „Der Ablauf des Parteitages unter Corona-Bedingungen funktionierte reibungslos. Unter Führung des neuen Landesvorstandes können wir nun geschlossen in die wichtige Kommunalwahl im nächsten Frühjahr gehen. Das gibt uns Rückenwind!“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag